Mis Huus. - Chronik und Zuegab


 
 
 
 
 


1879 - Mis Huus, auch genannt s Neu Huus, wird von der Uhrenfabrik Lanco erbaut.
Wir befinden uns in Langendorf, im Kanton Solothurn.
 
1960er-Jahre - Uhrenkrise.
 
1973 - Die damalige Migros-Genossenschaft Aargau-Solothurn kauft das Lanco-Areal, den Konzertsaal und die dazugehörigen Lanco-Häuser.
 
1979 - Die Migros verkauft die Heimlisbergstrasse 16 und 18 an Eugen Walter.
 
2019 - Eugen Walter beschliesst, das Haus zu verkaufen.
 
Erste Interviews fürs Hörspiel.
 
September 2019 - Eine Gruppe BewohnerInnen erwägt, als Käuferin aufzutreten. Eine befreundete Immobilien-Fachfrau rät ihnen aber davon ab.
 
Oktober 2019 - Eugen Walter verkauft das Haus an die Firma RMS-Invest (Rafael und Manuel Studer). Eine sanfte Sanierung wird angekündigt. Den MieterInnen wird angekündigt, man wolle sie behalten.
 
März 2020 - Die Sanierungs-Pläne liegen vor. Balkone sollen angebaut werden, der Dachstock in der Gebäudehälfte 18 aufgestockt, eine Zentralheizung und Nasszellen sollen eingebaut werden.
 
März - Mai 2020 - Corona-Lockdown-Zeit. Montage-Arbeit am Hörspiel.
 
Pfingsten 2020 - Das Hörspiel kommt raus als CD.
 
Juni 2020 - Die Umbau- und Sanierungs-Arbeiten beginnen - gestaffelt, so dass die MieterInnen bleiben bzw. rochadenmässig umziehen können.
 
 
 
 
Als Zugabe zur CD:
Frau Sara Schibler vom Amt für Denkmalschutz und Archäologie, über das Haus, wie sie es vor der Sanierung sah:
 
 
eLBe · Dänkmalpflegeri

 
 
 
Als weitere Zugabe schon lange auf Youtube:
Das Video "Im Garten", von meinem ehemaligen Nachbarn Hans Peter Stalder, mit den Pflanzen des alten Heimlisberg-Gartens!
 
 
 
Zum Bestellen der CD: Klicken Sie hier!
 


Home - Kontakt - Impressum