Mis Huus. - Es Hörschpiil mit Fotine


 
 
 
 
 


Dieses Haus, genannt s Neu Huus, steht in Langendorf, Kanton Solothurn, in der Heimlisbergstrasse 16 und 18 - und mitten im Schweizer Immobilienmarkt.
 
Es wurde 1879 von der Uhrenfabrik Lanco erbaut.
 
Und es wurde im Oktober 2019 verkauft.
 
Was wird jetzt geschehen? Ein Abriss? Eine Sanierung? Panik? Protest? Oder vielleicht sogar ein Happy End?
 
Auf jeden Fall gibt es ein Hörspiel.
 
Letzte Geschichten, Stimmen und Geräusche aus diesem Haus - auf eine CD gebrannt. Menschen erzählen, die s Neu Huus bewohnen und bewohnten, die es benutzen, die es besassen, Menschen aus der Nachbarschaft auch. Es geht um die Gemeinschaft, die Heimat und die Buntheit der Menschen.
 
Passend dazu assortiert gibt es ein Set Foto-Karten, vom Jetzt-Zustand.
 
Die CD und die 18 Foto-Karten sind, zusammen in einer schönen Box, ab dem 1. Juni 2020 in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren erhältlich.
 
Subskribieren Sie jetzt! - Bis am 1. Juni gilt der Subskriptionspreis von 29 Fr., danach der normale Preis von 35 Fr.

 
Mis Huus. - Es Hörschpiil mit Fotine
 
Mit de Simone Kaufmann und de Claudia Meyer, de Lisa Jaberg, de Sara Schibler, de Anna Schüpbach, de Ursula Tscherter, mit em Rolf Eggenschwiler, em René Fröhlicher, em Beat Julius Müller, em Stefan Reichenbach und em Eugen Walter.
 
Intervius und Montasch: Lorenz Belser
 
Visuelli Gschtaltig: Pia Thür
 
Mastering: Pedro Haldemann
 
 
Finanziell unterstützt vom Lotteriefonds des Kantons Solothurn, der Gemeinde Langendorf, der Däster-Schild-Stiftung und der Oederlin AG.
 
Hier der Anfang des Hörspiels:
 
 
eLBe ยท MisHuus

 
 
Und hier geht es zu einer zu einer Chronik und zu einer Zugabe:
Frau Sara Schibler vom Amt für Denkmalschutz und Archäologie, über das Haus, wie sie es vor der Sanierung sah.
 
 
 
Zum Bestellen / Subskribieren der CD: Klicken Sie hier!
 


Home - Kontakt - Impressum